Guten Tag!

Jan Silber

Meine Webseiten

Meine selbstprogrammierten Spiele
Spiele programmieren macht Spass
Ich liebe es Spiele zu programmieren und dafür die Grafik aus Amiga-500-Spielen aus meiner Kindheit zu nehmen. Lange Zeit war das Schreiben mein Lieblingshobby, doch seit 2014 ist es das Programmieren. Es ist einfach immer wieder toll: Man programmiert was und es geht erst nicht, da ist ein Bug. Man tüftelt, man werkelt und wenn man dann den Bug behoben hat, dann ist die Freude immer riesengroß.
Meine C64-Spiele
Meine Kindheit
1995 hatte ich mit dem Spielen aufgehört. 2006 kaufte ich mir eine Xbox, aber die Spiele langweilten mich, ich schaute auf der Konsole nur Filme. Doch 2009 machte es auf einmal wieder richtig Spaß und ich spielte nach soooo langer Zeit mal wieder C64-Spiele. Das war Freude pur, manchmal fiel der Schlaf aus und ich spielte Spiele, die ich damals hatte und die ich damals nicht bekam.
Selbstgemachte Spiele für Michele Morrow
Super-Girl!
Was für eine Frau! 2015 schaute ich ihren Film "Basement Jack", ich bin vor Begeisterung völlig durchgedreht. Sofort begann ich Spiele für sie zu programmieren. Sie liebt auch Spiele, sie macht für Blizzard ("World of Warcraft") manchmal im Internet eine Sendung.
Michele macht 20 Sportarten, spielt Gitarre und Klavier und hat eine Schauspielausbildung gemacht. In den 80ern hat sie auf einem NES angefangen zu spielen.
 
Meine ersten Sketche
Lustige Sketche
2003 begann ich mit dem Schreiben. Am meisten Spass machte es mir Sketche zu schreiben. Meine großen Vorbilder waren die Monty Pythons und Loriot. Von Jahr zu Jahr wurde ich besser, auch trainierte ich meine Kreativität (z.B. mit Büchern von Julia Cameron)
Weitere Sketche
Weitere Sketche
Bis 2014 habe ich Sketche geschrieben. Auf dieser Seite sind auch längere Erzählungen. Ich habe dann 2009 angefangen auch mal das Genre zu wechseln. Abenteuergeschichten haben mir dann auf einmal sehr viel Freude bereitet zu schreiben. 2014 habe ich ein Kinderbuch bei dem Verlag untied p.c. rausgebracht ("Krondor, die Geisterstadt").
LucasArts Fanpage
Die besten Adventures
Als Kind bekam ich in den 80ern einen C64er und wenig später das Adventure "Maniac Mansion". Ich war 12 Jahre alt und bei Ed, dem Sohn des verrückten Dr.Fred, habe ich mich immer gegruselt. Denn der sah so aus wie der strenge und ernste Physiklehrer in unserer Schule. Dieses Spiel war 1987 eine Revolution, in der Zeit musste man bei Adventures nämlich in einem Parser alles eintippen.
 
Die Götter Ägyptens
Ägyptische Mythologie
Mit meiner fünften Klasse ging ich damals ins Ägyptische Museum in Charlottenburg. Auf einmal war ich total begeistert von dem alten Ägypten. Jahrelang las ich Bücher über diese Kultur, am meisten faszinierte mich ihre Mythologie.
Beeindruckend und unheimlich zugleich empfand ich Osiris, Anubis und Sobek.
Der Film "Die Unbestechlichen"
Mein Lieblingsfilm
Wir hatten damals Teleclub zuhause und immer wenn meine Eltern weg waren schaute ich heimlich Spielfilme. Der beste Film, den ich in dieser Zeit gesehen hatte, war "Die Unbestechlichen". Nach dem Film war ich schwer beeindruckt (der Film ist ab 16 Jahre, ich war 12). Total spannende Szenen, unglaublich gute Musik und hervorragende Schauspieler. In diesem Film hat Sean Connery einen Oscar für die beste Nebenrolle bekommen.
Dinosaurier
Dinosaurier
Dinosaurier sind die faszinierensten Wesen der Geschichte. Wie riesige Monster aus irgendwelchen Fantasy-Filmen. Eigentlich wäre es echt toll, wenn es in unserer Zeit so etwas wie einen "Jurassic Park" gäbe. Vielleicht schafft man es ja irgendwann Dinosaurier zu klonen.
Im Naturkundemuseum hier in Berlin gibt es jetzt das Skelett eines riesigen T-Rex.
Vor 66 Millionen Jahren schlug ein Meteorit in den Golf von Mexiko ein und löschte die Dinosaurier aus.
 
Antarktis
Antarktis
Nirgends auf der Welt ist es kälter als in der Antarktis, nirgends fegen heftigere Stürme über das Land. Sie fasziniert durch ihre Extreme, gilt als Inbegriff der Unerreichbarkeit und Unberührtheit. Die glitzernde Kulisse aus Eis lockt jedes Jahr Tausende Touristen an. Wissenschaftler forschen hier unter schwierigsten Bedingungen.
Die Maya
Die Maya-Kultur
Kaum eine zweite Kultur Lateinamerikas hat es geschafft, über eine dermaßen lange Zeitspanne hinweg zu bestehen und sogar die Zeit der spanischen Kolonialisierung zu überdauern. Denn im Gegensatz zu vielen anderen indigenen Völkern lebt das Volk der Maya noch heute, u.a. in Guatemala und auf der Halbinsel Yucatán in Mexiko.
Naturwunder
Naturwunder
Gigantische Canyons, bizarre Felsformationen, Geysire, Wasserfälle und Lavafelder: Unsere Erde ist voller einzigartiger Naturwunder.
Wind, Wasser und Kräfte im Innersten der Erde haben über Jahrmillionen rund um den Globus atemberaubende Landschaften und einzigartige Phänomene entstehen lassen.
 
Fussball
Fussball
In meinem Geburtsland ist Eishockey der Nationalsport, deswegen wurde ich erst 1988 Fussball-Fan. Die Weltmeisterschaft 1990 in Italien habe ich live im Fernsehen und im Radio verfolgt. Das Finale 1996 bei der Europameisterschaft habe ich bei einem Freund gesehen.
Bei mir war die Freude riesengross, als Deutschland in Brasilien vor zwei Jahren den Titel geholt hat. Deutschland hat oft Pech im Finale, endlich hat es aber geklappt.
Katzen
Meine Lieblingstiere
Ich wohne immer noch in meiner ersten Wohnung und vor ein paar Jahren hatte ich noch einen Kater. Ich hatte ihn Jimmy genannt und immer viel mit ihm gekuschelt. Er war sehr verspielt und hat mit allem rumgeworfen, auch mit seinem Essen.
Leider ist er vor ein paar Jahren gestorben an einem Infekt. Ich bin kurz bevor er gestorben ist nachts zu einem Notarzt gefahren, doch es war zu spät.
Irgendwann hole ich mir wieder eine Katze.